Fotos Motorradtouren

Übersicht

Südafrika - Ostafrika

9314 km, Frühsommer 2017
Von Johannesburg nach Nairobi mit Motorrädern.
Südafrika - Namibia - Zambia - Malawi - Tanzania - Kenia.
Extreme Landschaft, extreme Strecken, beinahe endlose Weiten.
Asphalt, Pisten, Sand. Trocken und oft kühl, manchmal kalt,
ideal zum Motorrad fahren.
Empfehlenswert in den Monaten Mai - Juli,
Winter auf der Südhalbkugel.
Wichtige Hauptstrassen sind asphaltiert,
viele Verbindungen sind Schotterpisten - ideal für Enduros.
Strecken für alle Fahrkönnen
Du fährst manchmal den ganzen Tag und siehst oft mehrere Stunden
keine Fahrzeuge. In Schwarzafrika dann mehr Menschen
auf Fahrrädern und viele Menschen in den Städten.

Video hier:
https://youtu.be/PN_vLgkobkk

von Südafrika nach Ostafrika

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Kyrgyzstan

Kyrgyzstan mit Motorrad.
Extreme Landschaft, extreme Strecken, beinahe endlose Weiten.
Hohe Berge, Hochebenen, Steppen, Schotterpisten, enge Täler, grosse Seen.
Städte mit breiten Strassen.
Nur die wichtigsten Hauptstrasssen sind asphaltiert,
die meisten Verbindungen sind Schotterpisten - ideal für Enduros.
Strecken für alle Fahrkönnen
Du fährst oft den ganzen Tag und siehst kaum Menschen aber viele Pferde
und Yaks.
Gemütliches Endurowandern, Hochgeschwindigkeitspassagen.
Achtung Suchtgefahr!
Für die Freiheit auf 2 Rädern - Kyrgyzstan.
Möglich gemacht von
www.asiabiketours.com

Videos hier:
https://youtu.be/42hNoN3DSLQ
https://youtu.be/2GuzsI4uSzc




Kyrgyzstan Motorrad

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Österreich

Südamerika

Wir schreiben das Jahr 2004: auf dem Programm steht eine Motorradtour mit eigenen Motorrädern, die mit einem Container von Europa nach Südamerika gebracht werden. Ausgangspunkt ist Arica im Norden von Chile an der Grenze zu Peru, Endpunkt Valparaiso in Chile. Dazwischen liegen 7000km, die wir in zwei Schleifen fahren: erste Schleife Chile-Bolivien-Peru-Chile und dann die zweite Schleife Chile - Argentinien - Chile.
Tourkonzept: Briefing beim Frühstück mit Bekanntgabe der Meldepunkte zu Mittag für Essensausgabe und Angabe des Übernachtungspunktes, dazwischen freies Fahren.
Genächtigt wird überwiegend im Zelt, gelegentlich in Hostals, selten in einem Hotel. Verpflegung: meist einfache Campingküche, Restaurants sind die Ausnahme. Der Gepäcktransport erfolgt mit 2 Begleitfahrzeugen.
Ungefähre Strecke: Arica - Putre - Patcayama - La Paz - Coroico - Copacabana - Puno - Torata - Cusco - Pisac - Oleantambo - Salinas - Cusco - Chivay - Colca Canyon - Arequipa - Arica - San Pedro de Atacama - San Lorenzo - Cafayate - Londres - Viambala - Guanaqueros - Valparaiso.
Reisezeit: April (ist auf der Südhalbkugel Herbst). Wetter von angenehm warm in Küstengegenden bis oft wirklich kalt auf dem Altiplano (Hochland).
Immer wieder Streiks und Strassensperren (Bolivien) zwingen zu manchmal wirklich langen Umwegen und ungeplanten, auch mehrtägigen, Aufenthalten.

Videos hier:
https://www.youtube.com/watch?v=bXznnwm5wLY
https://www.youtube.com/watch?v=LaVglgUqyio

Vietnam

Vietnam (Norden) mit Motorrad.
In der Trockenzeit im November,
eine Tour mit Ausgangs-und Endpunkt Hanoi.
Geplant und durchgeführt von www.asiabiketours.com.
Danke heinZrich, dem Spezialisten für Motorradreisen in Asien.
Achtung! Einmal mitgefahren = akute Wiederholungsgefahr!
Danke Hop (Motorräder & guide)
Kleine (sehr homogene) Gruppe, nur 7 Motorräder: Honda CRF 250L.
Das Fahrzeug ein Spassgerät, leicht, kraftvoll, wendig und
einfach zu fahren. Stoppelbereifung, denn ohne die geht dort nichts.
Unterkünfte in homestays auf den landesüblichen Matratzen am Boden
in guten Mittelklassehotels oder in der Bucht von Halong auf einem Schiff.
Ein Begleitfahrzeug mit dem Gepäck und einem Ersatzmotorrad ist
immer dabei.
Ein lokaler guide (der Chef des Motorradverleihs), der sein Land kennt und liebt.
Ein guide, der mit Begeisterung die abgelegensten Plätze und die highlights
zeigt - abgesehen davon, dass er sehr gut Motorrad fährt.
Diese Tour gibt es (zum Glück) in keinem Prospekt.
Die Menschen im Land: freundlich, lachend, hilfsbereit.
Ein mit Worten nur schwer zu beschreibendes Erlebnis:
intensiv, unvergesslich.

(einige Fotos Eva Maerzendorfer)

Northern Vietnam, dry season November.
A tour starting and ending in Hanoi.
Planned and organized by www.asiabiketours.com
THE specialist for motorcycle tours in Asia.
Warning: participated once = addicted!
A small homogenic group of only 7 bikes: Honda CRF 250L.
The bike: a powerful funbike, easy to drive, not too heavy, offroad tires.
Accomodation in local homestays, in upper middleclass hotels or on a boat (Halong bay).
A support vehicle carrying the luggage and a spare motorcycle.
A local guide who knows and loves his country.
Hop, thank you!
A guide showing the most remote places and an excellent motorcycle driver.
This tour is (fortunately) not available from every travel agency.
Local people: friendly, smiling and helpful.
This tour can only hardly be described with words:
intensive, unforgettable.

Videos hier:
https://youtu.be/feN687hLgbQ
https://youtu.be/W4nrw2ZXhQM
https://youtu.be/pF5YfVXsGk8
https://youtu.be/vhZSv1w2jVk
https://youtu.be/CWQsj4UfNbw






Vietnam Motorrad

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Letzte Änderung am Freitag, 23. April 2021 um 07:53:29 Uhr.